Informationen über Tapeten

Informationen über Tapeten

Tapetenarten

Nahtlose Tapete

Nahtlose Tapeten für jede Wand in allen Dimensionen. Mit der nahtlosen Tapete von PosterJunkie kannst du eine Wand komplett neu gestalten. Die Tapete besteht aus dem umweltfreundlichen SanoTex. Durch die undurchsichtige blaue Rückseite von SanoTex kommen die Farben des Drucks besonders schön zur Geltung und sind die weißen Bereiche auf der Leinwand auch wirklich weiß. Das Material reißt und knittert nicht, ist pflegeleicht und kratzfest. Darüber hinaus ist Sanotex UV-lichtbeständig, das heißt, die Drucke verblassen nicht aufgrund der Sonne und sind dank der B1-Brandzertifizierung feuerhemmend.

Vliestapete

Möchtest du eine schöne Tapete an deiner Wand, aber soll es auch schnell und einfach gehen? Dann ist eine Vliestapete die beste Wahl! Bei Vliestapeten entfällt die Einweichzeit, sodass deine gesamte Wand schnell tapeziert ist. Auch ein Tapeziertisch ist nicht mehr nötig, da der Kleister direkt auf die Wand aufgetragen werden kann.

Vinyltapete

Vinyltapeten haben viele Vorteile. Beim Tapezieren mit dieser Tapete arbeitest du ganz einfach mit dem Tapetenkleister, der für schwerere Tapeten geeignet ist. Diesen Kleister findest du auf den Produktseiten der Tapetendesigns und kannst du gegebenenfalls zu deiner Bestellung hinzufügen. Vinyltapeten lassen sich leicht von der Wand entfernen. Außerdem kann man eine Vinyltapete feucht abwischen, was ideal ist, wenn man Kinder oder Haustiere hat. Vinyltapeten haben entweder eine Deckschicht aus Vinyl oder bestehen vollständig aus diesem Material. Daher ist diese Tapetenart unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Spritzwasser. Somit kann die Vinyltapete auch für Küche und Bad die richtige Wahl sein.

Vinyltapete mit Textiloptik

Die oberste Schicht der Vinyltapete hat bei dieser Option einen Canvas-Textil-Look.

Vinyltapete mit Lederoptik

Die oberste Schicht der Vinyltapete hat bei dieser Option eine Lederstruktur.

Tapezierhinweise

Sieh dir die Wände und die Abmessungen der Wand, die du tapezieren willst, genau an. Verlaufen bestimmte Wände oder die Decke schräg? In diesem Fall solltest du darauf achten, dass du die Tapete nicht an den Rändern anbringst, sondern einen Rand lässt. Den überstehenden Rand kannst du nach dem Anbringen der Tapete ganz einfach abschneiden.

Einige Designs haben ein zentriertes Motiv. Wenn dieses Motiv auf deiner Wand auch so zentriert hängen soll, musst du darauf achten, dass du an allen Seiten den gleichen Rand lässt, den du nach dem Tapezieren wegschneiden kannst. Beispiel: Du hast dir ein Design mit einer Höhe von 250 cm und einer Breite von 400 cm ausgesucht, aber deine Wand ist 360 cm breit. In diesem Fall musst du darauf achten, dass du auf beiden Seiten einen Spielraum von 20 cm lässt, damit das Design (wie der Classy Lion) sich schön mittig befindet.